Kinder in die Welt begleiten – unter der Hand Gottes

Fachräume

Schlemmereck

Im Schlemmereck dreht sich alles um das Thema „Essen“ und Ernährung und in diesem Raum wird gefrühstückt und zu Mittag gegessen.

Täglich wird dort mit den Kindern Obst – und Gemüse für alle Kinder zubereitet und sie lernen dabei  den richtigen Umgang mit verschiedenen Arbeitsmaterialen und die Zubereitung verschiedener Lebensmittel.

Außerdem werden im Schlemmereck unterschiedliche Themen bearbeitet

z. B. Wo kommt mein Essen her? Wie bereite ich es richtig zu? Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

In einem Projekt zum Thema Nachhaltigkeit und Gesundheit haben wir mit den Kindern versucht Plastikmüll in unserem Kindergarten zu reduzieren. Das Resultat ist, dass nun mit den Kindern gemeinsam Joghurt in einer dafür angeschafften Maschine gemacht wird und nicht mehr von zuhause mitgebracht wird.

Zudem wird 1x in der Woche gemeinsam mit den Kindern ein Frühstück für alle vorbereitet.  

Phantasiewerkstatt

In der Phantasiewerkstatt befindet sich der Kreativbereich in unserem Kindergarten.

Dort gibt es die Möglichkeit mit unterschiedlichen Materialien in die Welt der Phantasie einzusteigen. Ein kleiner Bereich in der „Phanta“ wird zum Kneten oder plastischem Gestalten von unterschiedlichen Dingen genutzt.

Durch unterschiedliche Techniken, verschiedensten Materialien und wechselnden Angeboten bietet die „Phanta“ einen großen Bereich zur kreativen Entfaltung eines jeden Kindes. 

Sternenhimmel

Der Sternenhimmel ist unser kleinste Raum des Hauses im Obergeschoss neben der Phantasiewerkstatt.

Sonnengelbe Wände lassen den recht kleinen Raum hell erscheinen. Er bietet Platz für 4. Kinder.

In diesem Raum befindet sich ein großer Leuchttisch, welcher eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten bietet:

  • kreative Techniken mit transparenten Folien,
  • zum Durchpausen und Durchleuchten von Dias, Blättern, Blüten oder Bildern,.....
  • zum Gestalten mit Glasfarben
  • oder mit transparentem Legematerial oder Glassteine.

Die Kinder können mit diesen Materialen unterschiedliche Kunstwerke legen und gestalten.

Die Kinder tauchen in die Welt der unterschiedlichen Lichtverhältnisse ein und experimentieren damit.

Nach einer kurzen Einführung können die Kinder hier selbstständig arbeiten und Erfahrungen sammeln.

Musikmobil

Im Musikmobil liegt der Schwerpunkt im Kennen lernen und Ausprobieren verschiedener Rhythmusinstrumente.

Die Kinder lernen spielerisch die Welt der Musik kennen.

Durch verschieden angeleitete Angebote lernen die Kinder nicht nur Instrumente und Noten kennen, sondern beteiligen sich aktiv durch z. B. Klanggeschichten am Geschehen.

Bauecke

Der Bauteppich begeistert die Kinder mit seiner Vielfalt an Möglichkeiten.

So finden hier in Absprache mit den Kindern stetig andere Materialien zum Bauen und Tüfteln Platz.

Zum Beispiel mit wertlosem Material oder die klassische Bauecke mit der Eisenbahn, dass die Kinder zum Bauen und Konstruieren anregen soll. Legosteine, Plasticant, Holzbausteine oder Duplo- Steine sind die bekanntesten und beliebtesten Materialien.

Sprachwerkstatt

Die Sprachwerkstatt ist das Reich der Sprache, der Buchstaben, der Schrift und der Zeichen  - aber Sprache ist mehr als das gesprochene Wort und der vollständige Satz.

Mit Sprache können wir uns anderen Menschen mitteilen, uns mit ihnen austauschen und unserem grundlegend menschlichen Bedürfnis nach Gemeinsamkeit, Gemeinschaft und Zugehörigkeit Ausdruck verleihen.

Sprache beflügelt unser Denken und unsere Phantasie. Sie gibt uns Begriffe, um unsere Eindrücke und Wahrnehmungen in Worte zu fassen, um Ideen zu entwickeln und Wünsche und Träume zu leben.

Sprache hilft, uns selbst und andere zu verstehen und das, was unsere Welt ausmacht zu ergründen zu benennen und zu gestalten.

Je mehr Sprache ein Kind zur Verfügung hat, umso schneller entwickelt sich sein Denken.

Spielstube

Die Spielstube wird im Kindergarten Regenbogen als attraktives „Spielezimmer“ genutzt.

In diesem Raum können die Kinder eine Vielfalt an Puzzle, Gesellschaftsspiele, Brettspiele, Legeplatten, Perlenketten, Steckspiele, Hammerspiele, Spiele für die Feinmotorik und viele andere Spiele entdecken.

Es werden alle Sinne angesprochen und auch spielerisch gefördert

 

Das Regal mit den aktuellen Spielen ist für die Kinder immer frei zugänglich und wird mit den Kindern regelmäßig ausgetauscht, so dass die Kinder immer unterschiedliche Spiele zur Auswahl haben. Es wird dabei darauf geachtet das für jede Altersgruppe anregende Spiele zu finden sind.

 

Für die verschiedenen Regelspiele und Puzzle gibt es einen großen, gemütlichen Teppich auf dem die Kinder ausreichend Platz haben.

Garten

Unser naturnaher Garten bietet auf großer Fläche genügend Platz zum Spielen, Bewegen, Fahrzeuge fahren, Rückzug; Erkunden, Entdecken und Gelegenheiten sich und seine Kräfte auszuprobieren.

Die Kinder können die Jahreszeiten erleben und helfen aktiv bei der Gartenpflege.

Im Sommer können wir uns beim Planschen erfrischen, im Herbst Kastanien sammeln und Blätter zusammen rechen, im Winter wird Schnee geschippt oder Schneetiere gebaut und im Frühling sind wir immer wieder voll Begeisterung unterwegs auf der Suche nach den ersten Frühlingsboten wie z.B. den Schneeglöckchen.

2x im Jahr finden unsere Gartenaktionen zusammen mit Eltern und Kindern statt.

Holzwerkstatt

Es gibt in unserem Garten eine „Holzwerkstatt“ in der die Kinder mit echten Werkzeugen arbeiten lernen und ihre Ideen umsetzen können.

Für Kinder sind der Umgang und das "handwerkeln" mit Holz und Werkzeug wichtig und für die spätere Entwicklung vom Vorteil.

Die Kinder erlernen das richtige Verarbeiten verschiedener Materialien nach ihren eigenen Vorstellungen und Ideen.  Dabei müssen die Arbeitsabläufe vorher von den Kindern genau überlegt werden. Dabei wird das logische Denken und Planen gefördert.

 

Durch das Arbeiten mit Holz und das Benutzen unterschiedlichster Materialien lernen die Kinder das praktische Tun.

Die Erfolgserlebnisse beim Herstellen eigener kleiner Kunstwerke, werden bei den Kindern geschätzt und tragen zu ihrem Wohlbefinden bei.

(Stand 09/2020)